Bitcoin entwickelt sich zur stabilsten Basisschicht für die Web3-Entwicklung

Haftungsausschluss: Der Abschnitt Industry Talk enthält Einblicke von Akteuren der Kryptoindustrie und ist nicht Teil des redaktionellen Inhalts von Cryptonews.com.

Viele Menschen sehen Bitcoin als die führende Kryptowährung, suchen aber anderswo nach innovativen Anwendungen, Produkten und Protokollen. Infolgedessen ist das anhaltende Wachstum von Bitcoin im Anwendungsbereich weitgehend unter dem Radar geflogen, obwohl es ein erhebliches Wachstum gibt. Tatsächlich beschleunigt sich die laufende Expansion von Bitcoin-basierten Diensten weiter.

Bitcoin-basierte Protokolle bieten Innovation

Jüngste Forschung von The Block in Bitcoin und seine Lebensfähigkeit für Anwendungen der nächsten Generation liefern einige interessante Einblicke. Es ist wichtig, die weltweit führende Kryptowährung über die Basisschicht hinaus zu betrachten, die sie heute bietet. Während das Bitcoin-Netzwerk seit über einem Jahrzehnt tuckert, ist es in der Lage, viel mehr als nur Transaktionen zu verarbeiten und transparente Aufzeichnungen über die Blockchain zu führen. Tatsächlich ist es für viele Bauherren zu einer attraktiven Basisschicht geworden.

Während der Netzwerkwert von Ethereum weitgehend mit den darauf laufenden Anwendungen vergleichbar ist, ist dies bei Bitcoin nicht der Fall. Das Billionen-Dollar-Netzwerk hat – vor dem jüngsten Markteinbruch – eine Handvoll bekannter Anwendungen, die nur einen Bruchteil der Bewertung des Netzwerks ausmachen. Die Dinge verbessern sich langsam, da immer mehr Bauherren durch verschiedene Initiativen und Erzählungen Wert auf Bitcoin schaffen.

Darüber hinaus muss man anerkennen, dass Bitcoin die stabilste und sicherste Basisschicht ist. Auch wenn es nicht der schnellste Durchsatz oder die günstigsten Gebühren ist, ist es eine zuverlässige Plattform für aktuelle und zukünftige Entwicklungen. Die Gemeinschaft und die Betreuer haben einen starken Widerstand gegen Versuche gezeigt, die Kernregeln von Bitcoin – Konsensalgorithmus, Angebot usw. – zu ändern, während Ethereum und Konsorten dafür bekannt sind, ihre Kerntechnologien basierend auf der Nachfrage der Benutzer schnell zu modifizieren.

Eine fortlaufende Entwicklung von Bitcoin-basierten Protokollen

In der Vergangenheit hat Bitcoin zahlreiche Anstrengungen unternommen, um seine Kernfunktionalität zu erweitern. Erste Ideen reichen bis Dezember 2012 zurück, als Coloured Coins eingeführt wurden. Die Einführung von Counterparty im Jahr 2014 und die Bekanntmachung von MasterCoin im Jahr 2013 sind weitere frühe Höhepunkte. Zwischen 2014 und 2018 war es an dieser Front jedoch ruhig, als die Bauherren ein erneutes Interesse an der Erweiterung der Funktionalität von Bitcoin zeigten.

Tatsächlich war 2018 mit Hilfe von RSK, Liquid und der Inbetriebnahme der ersten Lightning Network-Implementierung ein sehr arbeitsreiches Jahr. Im Jahr 2020 kam Sovryn ins Mainnet, kurz darauf folgten Stacks und seine Smart Contracts. In diesem Jahr kündigte Taro sein Asset-Emissionsprotokoll für Bitcoin an, was darauf hinweist, dass viele Möglichkeiten unerforscht bleiben.

Wenn man sich Stacks genauer ansieht, ist es offensichtlich, dass diese Smart Contracts viele Vorteile haben. Egal, ob man NFTs, dezentralisierte Finanzen (DeFi), das Blockchain-Naming-System (Binding von Stacks-Benutzernamen an den Off-Chain-Zustand, um offene Namensräume mit anpassbaren Eigenschaften einzurichten), den Proof-of-Transfer-Konsensmechanismus, Mining und Stacking oder die Clarity-Codierung untersuchen möchte Sprache macht Stacks alles für Enthusiasten zugänglich.

Mit der kontinuierlichen Hilfe und dem Engagement leidenschaftlicher Bauherren kann Bitcoin zur nächsten Grenze für dezentrale Finanzierungsmöglichkeiten und mehr werden. Es gibt jedoch noch mehr Initiativen, die vielleicht nicht die meiste Aufmerksamkeit der Medien erhalten, aber das macht sie für die langfristige Attraktivität und den Erfolg des Bitcoin-Ökosystems nicht weniger wertvoll.

Bitcoin nützlicher machen

Verschiedene Organisationen und Teams lenken ihre Aufmerksamkeit auf Bitcoin als nächste Grenze für die Anwendungsentwicklung. Lightning Labs hat bestätigt, dass es das Lightning Network nutzen wird, um Assets auszugeben. Darüber hinaus zielen sie darauf ab, einen neuen Stablecoin zu erforschen, der jedoch durch BTC im Bitcoin-Netzwerk besichert ist. Es würde Bitcoin als Währung einen neuen Nutzen verleihen und zeigen, dass Volatilität und Stabilität sich nicht gegenseitig ausschließen. Darüber hinaus stärkt es die Position des Lightning Network bei neu entstehenden Zahlungen und als Katalysator für die Einführung von BTC-Zahlungen.

Darüber hinaus gibt es die jüngstes Fundraising von Trust Machines. 150 Millionen USD aufzubringen, um Bitcoin mehr Nutzen zu bringen, ist keine Kleinigkeit. Trust Machines wird die notwendige Infrastruktur für das Gedeihen von Anwendungen aufbauen und Benutzer an Bitcoin binden, entweder als Enthusiasten oder Entwickler. Es besteht ein enormer Wunsch, Bitcoin auf die nächste Stufe zu bringen, und die Puzzleteile fügen sich langsam zusammen, um dies zu erreichen.

Während wir zuvor auf Stacks verwiesen haben, weist das Ökosystem auf verschiedene Startups und Projekte hin, die seine Technologie nutzen. Die Bemühungen von Superfandom, Gamma, Arkadiko und anderen sollten nicht übersehen werden. Das gilt auch für Sovryn und andere, die auf Rootstock (RSK) aufbauen, da sie alle das Ziel und die Vision teilen, der stabilsten Basisschicht der Welt mehr Nutzwert zu verleihen.

Kommentar veröffentlichen

Neuere Ältere