Die Stärke von Web3 und die Bedeutung der Abkehr von Web2

Haftungsausschluss: Der Abschnitt Industry Talk enthält Einblicke von Akteuren der Kryptoindustrie und ist nicht Teil des redaktionellen Inhalts von Cryptonews.com.

Inzwischen haben Sie zweifellos zumindest von Web3 gehört, der nächsten Stufe in der Evolution des Internets. Die meisten Menschen sind sich jedoch seiner Bedeutung nicht bewusst und warum wir von Web2 zu Web3 wechseln sollten.

In diesem Artikel werden wir mehr darüber sprechen, wie bestimmte Unternehmen Web3-Produkte zu ihren Portfolios hinzufügen, wie Web3 allen Vorteile bringt und vieles mehr.

Web2 und Web3 – Was ist der Unterschied?

Web2 und Web3 sind zwei verschiedene Iterationen des Webs, wobei letzteres noch weitgehend theoretisch ist. Es existiert hauptsächlich mit bestimmten Unternehmen und Organisationen, die neuartige Lösungen anbieten, die auf Dezentralisierung, Offenheit und größerem Nutzen basieren, den Grundpfeilern von Web3.

Web2 ist mit Innovationen wie Smartphones, sozialen Netzwerken und breitem mobilem Internetzugang gewachsen. Es basiert auf Interaktivität, Konnektivität und vor allem auf nutzergenerierten Inhalten. Darin unterscheidet es sich von Web1, der ersten Iteration des Webs, wo es nur wenige und statische Webseiten gab.

Die Web2-Technologien haben uns große Web2-zentrierte Organisationen und Unternehmen wie Meta, Apple, Google, Amazon und viele andere gebracht.

Web3 wurde aus Technologien wie Blockchain, Kryptowährung, NFT, KI, maschinellem Lernen und anderen geboren. Was sie gemeinsam haben, ist ein viel größerer Benutzernutzen, vertrauenswürdige und berechtigungslose Attribute, Offenheit und vor allem Dezentralisierung.

Auch wenn es noch nicht da ist, ist es dank der disruptiven Wirkung dieser Technologien fast unvermeidlich, dass es kommt.

Warum wir zu Web3 wechseln müssen

Web2 wird für Nutzer zunehmend umständlich. Die großen Unternehmen in der Branche sperren Benutzer effektiv in ihre Dienste ein, ohne dass sie eine Möglichkeit haben, etwas anderes zu finden.

Darüber hinaus bleiben die gesammelten Daten bei ihnen, ohne den tatsächlichen Benutzern zu dienen, von denen sie stammen.

Web3 ist dafür eine Lösung. Es ist eine grundlegend andere Herangehensweise an das Internet, die größtenteils auf der Prämisse basiert, dass Benutzer nicht ausgebeutet werden müssen, damit Unternehmen Geld verdienen können. Aus diesem Grund streben die Organisationen innerhalb des Bereichs danach, offene Plattformen anzubieten, die einen Mehrwert für die Benutzer schaffen, anstatt sich auf zentralisierte Lösungen zu verlassen, die zunehmend nur zum Geldverdienen verwendet werden.

In Web3 sind die Benutzer diejenigen, die ihre Daten speichern, was es ihnen ermöglicht, möglicherweise zu einer anderen Lösung zu wechseln, wenn sie dies wünschen. Auch wenn es für die Unternehmen selbst nach einer schlechten Lösung klingt, ist es keine. Denn das Modell ermöglicht es, Wert zu belohnen, und die vielen Unternehmen in diesem Bereich beweisen diese Behauptung.

Darüber hinaus ermöglicht die Offenheit von Web3 Unternehmen, schnell in ein anderes Netzwerk einzusteigen, in dem sie mehr Benutzer finden können. Dank der Blockchain-Technologie muss ein Web3-basiertes Unternehmen beispielsweise nicht verlangen, dass Benutzer eine Datei hochladen, da sie auf bereits vorhandene Dateien in der Blockchain zurückgreifen können.

Diese Offenheit und Interoperabilität stehen auch Web2-Unternehmen zur Verfügung. Sie müssen nur Web3-Technologien anpassen, um die Chance zu erhalten, in einen neuen Markt einzutreten. Dies zeigt sich daran, dass große Unternehmen beginnen, Krypto zu verwenden, NFTs in ihre Plattformen integrieren, oder sogar Banken, die Blockchain-Lösungen verwenden, um ihre Sicherheit zu verbessern.

Die Vorteile davon sind groß, um es gelinde auszudrücken. Der Aufbau von Vertrauen wird viel einfacher und weniger kostspielig, der Eintritt in neue Märkte wird nahtlos und die Einführung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung im Web3-Bereich ist viel einfacher.

Unternehmen im Web3-Raum bringen den Markt voran

Auch wenn Web3 noch ein relativ neues Konzept ist, ist klar, dass viele Unternehmen es bereits nutzen, jedes mit seiner eigenen Lösung für ein spezifisches Problem. Viele dieser Unternehmen sind potenziell revolutionär, nicht nur für Web3, sondern für die ganze Welt.

Darüber hinaus ist es gut, dass der Web3-Bereich allen offen steht und viele Web2-Unternehmen stark darin investieren. Sie suchen nach Möglichkeiten, sich dem Markt anzuschließen und ihre eigenen Web3-Produkte und -Dienste zu entwickeln.

Diese Offenheit für alle zeigt sich am Beispiel von Hektagon, die weltweit erste DAO-gesteuerte Venture-Capital-Finanzierungsplattform, die jedem Investor offen steht. In einer Welt, in der VC nur den Reichen und Wenigen zur Verfügung steht, möchte Hectagon es mit Hilfe von Web3-Lösungen für alle zugänglich machen.

In der Welt der Kryptowährungen haben wir Blauverschiebung, ein dezentrales Austausch- und Krypto-Asset-Management-Protokoll unter Verwendung von Liquiditätsportfolios. Blueshift verwendet eine Kombination aus virtuellen Paaren und Liquiditätsportfolios, was zu Vorteilen für Liquiditätsanbieter und Händler führt, nämlich geringer Wertminderungsverlust und geringer Kursrutsch.

Es gibt auch den Fall von Ambir, die erste Power-User-Wallet für digitale Assets, die als Web-App funktioniert. Im Gegensatz zu allen anderen nicht-mobilen Geldbörsen, die als Browsererweiterungen funktionieren, ist Ambire die erste, die als vollständige App funktioniert, die Sicherheit erheblich verbessert und Web-Wallets für Anfänger einfacher macht.

Web3 wird auch immer voller mit unglaublichen Metaverse-Projekten, wo Spiegellabore ist eines der besten Beispiele. Es bietet eine immersive Metaverse-Umgebung, NFT-Architektur, Play-to-Earn-Tokenisierung und sogar Lizenzgebührenströme für virtuelle Assets.

Endeffekt

Web3 kommt, und der große Übergang ist für die Mehrheit der Unternehmen im Online-Bereich fast unvermeidlich. Das Gute daran ist, dass es kein Problem sein muss, sondern eine Gelegenheit für Web2-Organisationen, Web3-Technologien richtig zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Benutzer werden zunehmend den Web3-Raum bevorzugen, da neue und bessere Lösungen die weit verbreiteten Web2-Produkte und -Dienste ersetzen werden. Das kann nur mehr Möglichkeiten für Unternehmen bedeuten, den Raum zu betreten und die nächste Störung herbeizuführen.

Kommentar veröffentlichen

Neuere Ältere